Digital Aging

SCHADET BLUE LIGHT UNSERER HAUT?

Während die negativen Auswirkungen von UVA- und UVB-Strahlen auf unsere Haut hinlänglich bekannt sind, wurden die Effekte von übermäßiger Blue Light-Bestrahlung erst in jüngster Zeit durch den massiven Anstieg der Nutzung digitaler Bildschirme näher beleuchtet. Leider muten wir unserer Haut durch immer steigende Stundenanzahlen vor den Screens einiges zu.

Der Fachbegriff des strapaziösen blauen Scheins nennt sich HEV-Light (high energy visible light). Bereits der Begriff lässt die hohe Lichtenergie erahnen. Durch den energiereichen Wellenlängenbereich von etwa 380-500 Nanometern hat Blue Light ein weitaus intensiveres Energiepotenzial als UVA- und UVB-Strahlen und kann so noch tiefer in unsere Hautschichten eindringen. Oxidativer Stress kann so tief in den Mitochondrien der Hautzellen und der darin enthaltenen DNA wirken und diese angreifen.

Experten sprechen hier von einer Carbonylation, einer Art Verklebung der Zellstrukturen.

*OxiProteomics study, Ref. D05PYM

Experten über blue light

Prophylaxe statt "Screen face"

Wie vieles im Leben gibt es oft die Betrachtung von zwei Seiten. Auch die Bereiche unseres Lichtspektrums also UVA und UVB-, Blaulicht und der Infrarotbereich haben, bei gemäßigter Dosierung, durchaus auch positive Eigenschaften. Infrarot wärmt, UVB-Strahlung produziert Vitamin D und blaues Licht setzen wir wohldosiert in der Dermatologie gegen Akne ein.

Das Thema, für das wir sensibilisieren möchten, ist hier der übermässige Konsum. Jedes körpereigene Abwehrsystem ist bei übermäßigem Konsum auch einmal überfordert und erschöpft.

Den Sonnenbrand, als Beispiel, kennt sicher jeder. Übermässige Blaulichtbestrahlung kann eine Art Verklebung der Hautzellen zur Folge haben und nennt sich dann nicht Sonnenbrand sondern Carbonylation. Wer lieber vorbeugt, für den empfehlen Biotech-Experten den Filter "InfraGuard", der in unserer Mijasi Skincare zum Einsatz kommt.

"INFRAGUARD" Mibelle Biochemistry

UNSERE BEAUTY-FORMULA

MIJASI® Beautyflash Gesichtspflege nimmt die möglichen Auswirkungen des Blaulichts in den Fokus. Neben Hyaluron, Niacinamiden und weiteren Kraftpaketen enthält unsere Pflege den Filter "InfraGuard", einen innovativen Kombinationswirkstoff aus stark antioxidativen Tara-Tanninen (Caesalpinia Spinosa Fruit POD Extract) und dem Extrakt aus Bio-Sonnenblumensprossen (Helianthus Annuus), der die Zellen auch in den tiefen Hautschichten gegen oxidative Schädigung unterstützen kann. 

Welche positiven Effekte dieser Wirkstoffkombination konnten wissenschaftlich bestätigt werden?

° Kann die antioxidative Wirksamkeit bei HEV-Light (high energy visible light) sog. Blue Light (Blaulicht) unterstützen.

° Kann die antioxidative Wirksamkeit gegen Infrarot-bedingten Kollagenabbau unterstützen.

° Kann die Haut gegen oxidativen Stress negativ einflussreicher Umweltfaktoren (Anti Pollution) unterstützen.

"RAYKAMI" Codif international

NEW FORMULA: "RAYKAMI" ARTEMISIA CAPILLARIS

Noch mehr antioxidative Radikalfänger gibt es jetzt mit unserer neuen Skinbooster Formula. Wir konnten nicht widerstehen und wollten "Raykami", einen Wirkstoff aus der japanischen Powerpflanze Artemisia Capillaris, unbedingt mit in unser Portfolio aufnehmen. Die Studienergebnisse haben uns begeistert. 


New Formula: "InfraGuard" und "Raykami" in einem Produkt als Fluid und als Spray.

° Kann deine Haut stark antioxidativ bei HEV-Light (high energy visible light) sog. Blue Light (Blaulicht) unterstützen.

° Kann antioxidativ bei UV-Strahlung unterstützen.

° Kann die antioxidative Wirkung von Vitamin C unterstützen.

° Kann die Homogenität, die Strahlkraft, den Glow und die Kollagensynthese Deines Teints unterstützen.